Union Investment

Fondsportrait

UniDeutschland

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    DE0009750117 201,76  EUR 194,00  EUR 26.02.2015 1,08% 2,07  EUR 2,81 EUR
    Capital 5 Sterne

    Stand: März 2014

    Goldener Bulle

    Stand: Januar 2015

    Risikoklasse:1)
    blaugeringes Risikogruenmäßiges Risikogelb_hakenerhöhtes Risikoorangehohes Risikorotsehr hohes Risiko
    Profil des typischen Anlegers

    Konservativ

    Risikoscheu

    Risikobereit

    Spekulativ

    Hoch spekulativ

    Der UniDeutschland ist in die Risikoklasse gelb eingestuft. Damit eignet sich der Fonds für risikobereite Anleger, die erhöhte Risiken akzeptieren.

    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Aktienfonds mit deutschen Standardwerten

    risikoskala(7)

    Der Fonds eignet sich für Kunden mit einem Anlagehorizont von 7 Jahren oder länger.

    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen des UniDeutschland wird in Unternehmen investiert, die im Deutschen Aktienindex DAX ®2) enthalten sind. Die Gewichtung der einzelnen Titel erfolgt nach den Einschätzungen des Fondsmanagements.
    Investmentprozess
    Der Investmentprozess in unserem Aktienportfoliomanagement baut maßgeblich auf dem Bottom-up-Ansatz auf, stellt also zunächst auf Einzeltitelgesichtspunkte ab und bezieht dann erst Punkte wie Branchen- oder Länderzugehörigkeit in die Bewertung mit ein. Im Rahmen der gezielten Titelauswahl ("Stock Picking") werden Kriterien wie zum Beispiel ein attraktives Produktangebot, Kostenvorteile gegenüber Mitbewerbern und ein überzeugendes Management der Anlageentscheidung zugrunde gelegt. Alle Portfoliomanager sind gleichzeitig auch Analysten für ein bestimmtes Themenfeld. Durch diese Verzahnung sind unsere Spezialisten immer Experten auf ihrem Gebiet und gleichzeitig nah am Markt.
    Teamansatz
    Text?

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können. 

    Kommentar des Fondsmanagements3)

    Zeitraum: Januar 2015

     

    Der Deutsche Aktienindex DAX ist mit ordentlichem Rückenwind ins Jahr gestartet. Im Januar stieg der deutsche Blue-Chip-Index um 9,1 Prozent und kam dabei der 11.000-Punkte-Marke sehr nahe. Anleger in mittelgroßen Werten aus Deutschland standen noch etwas besser da. Der M-DAX stieg um 9,8 Prozent. Auch beim Tec-DAX standen die Zeichen auf Sturm, er stieg um 9,1 Prozent. Der S-DAX konnte ein Plus in Höhe von 6,5 Prozent verbuchen.

     

    Der stärkste Treiber für die Kurse war das Ergebnis der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) in der zweiten Monatshälfte. Sie wird künftig ihr bereits bestehendes Anleiheankaufprogramm massiv ausweiten. Neben forderungsbesicherten Papieren (wie Pfandbriefen) werden künftig auch Staatsanleihen von Ländern der Eurozone sowie Schuldverschreibungen europäischer Institutionen von den Währungshütern erworben. Das Gesamtvolumen aller Ankäufe beläuft sich auf monatlich 60 Milliarden Euro. Der Start ist für März 2015 vorgesehen und das Programm soll bis mindestens September 2016 dauern. Daraus ergibt sich vorerst ein Umfang von 1,1 Billionen Euro über die gesamte Periode – ein Wert, der deutlich über den Markterwartungen liegt und die Kurse von Risikoanlagen wie Aktien deutlich nach oben katapultierte. Zwar hat der Euro nach der EZB-Ankündigung bereits deutlich abgewertet. Für europäische Unternehmen könnte das unter Umständen aber auch positiv sein - ihre Waren werden zum Beispiel für Käufer aus dem US-Dollar-Raum günstiger. Der Wahlausgang in Griechenland, den im Januar der Linkspopulist Alexis Tsipras für sich entschied, hatte an den Märkten wenige Auswirkungen.

     

    Auf Einzeltitelebene führte im Januar das Chemieunternehmen K+S den Index mit einem Plus von 20,2 Prozent an. Der nächststärkste Wert war mit plus 17,7 Prozent Fresenius. Ebenfalls deutlich nach oben ging es für Autowerte wie BMW (plus 15,0 Prozent) und Daimler (plus 15,1 Prozent). Im Minus lagen dagegen die Versorger Eon (minus 3,7 Prozent) und RWE (minus 4,1 Prozent), die Commerzbank (minus 2,7 Prozent) und der Softwarehersteller SAP (minus 0,7 Prozent).

    Historische Wertentwicklung per 31. Januar 2015

     

    Stammdaten
    Name:UniDeutschland4)
    WKN: 975011
    ISIN: DE0009750117
    Art des Investmentvermögens: OGAW-Sondervermögen
    Fondswährung: EUR
    Auflegungs­datum: 01.02.1994
    Geschäftsjahr: 01.04. – 31.03.
    Rücknahmepreis: 183,82 EUR
    Fondsvermögen: 697 Mio. EUR
    Ertragsver­wendung: thesaurierend per Ende März
    Steuer­pflichtiger Ertrag: 2,07 EUR (für das Geschäftsjahr 2013/2014)
    Verfügbarkeit: grundsätzlich bewertungstäglich
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Privatfonds GmbH
    Verwahrstelle: DZ BANK AG, Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main
    Ausgabeauf­schlag: 5)4,00 % vom Anteilwert.Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 – 100,00 %.6)
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 0,90 % p.a. , maximal 1,00 % p.a.Hiervon erhält Ihre Bank 25,00 – 35,00 %.6)
    Laufende Kosten: 7)1,14 %
    Ansparplan: Ab 50 Euro pro Rate möglich.
    Ratinginformationen (31. Dezember 2014)
    Feri Fondsrating:D
    Morningstar RatingTM Gesamt: 8)3 Sterne

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Regelmäßige Sparpläne dieses Fonds werden für den Zeitraum der Ansparphase im Vergleich zu einer Einmalanlage generell um eine Risikoklasse niedriger eingestuft. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen. Dieser beruht auf einer Volatilitätsbetrachtung (Messung der Fondspreisschwankungen). Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

    2) Das hier beschriebene Finanzinstrument wird von der Deutschen Börse AG weder gesponsert, noch empfohlen oder verkauft, noch wird der Verkauf in irgendeiner anderen Weise gefördert.

    3) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    4) UniDeutschland ist eine Anteilklasse des Sondervermögens UniDeutschland.

    5) Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    6) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    7) Die laufenden Kosten (Gesamtkostenquote) umfassen vom Fonds getragene Kosten und Zahlungen bezogen auf das jeweils letzte Geschäftsjahr - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sofern die Angabe der laufenden Kosten aus dem letzten Geschäftsjahr aufgrund einer erfolgten Anpassung oder der Auflegung des Fonds am 01.02.1994 nicht sinnvoll ist, handelt es sich hierbei um eine Kostenschätzung. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) im Abschnitt „Kosten“.

    8) © 2014 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert. Weder Morningstar noch deren Inhalte-Anbieter sind verantwortlich für etwaige Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Mein Depot

Kontakt

Telefon

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Allgemeine Rufnummer:
069 58998-6060

Online-Themen:
069 58998-6400

Fax
069 58998-9000
Anschrift

Union Investment
Service Bank AG
60621 Frankfurt am Main