Union Investment

Fondsportrait

UniDeutschland

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    DE0009750117 196,13  EUR 188,59  EUR 03.07.2015 -0,36% -0,69  EUR 2,30 EUR
    Capital 5 Sterne

    Stand: März 2015

    Goldener Bulle

    Stand: Januar 2015

    Risikoklasse:1)
    blaugeringes Risikogruenmäßiges Risikogelb_hakenerhöhtes Risikoorangehohes Risikorotsehr hohes Risiko
    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Aktienfonds mit deutschen Standardwerten

    risikoskala(7)

    Der Fonds eignet sich für Kunden mit einem Anlagehorizont von 7 Jahren oder länger.

    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen des UniDeutschland wird in Unternehmen investiert, die im Deutschen Aktienindex DAX ®2) enthalten sind. Die Gewichtung der einzelnen Titel erfolgt nach den Einschätzungen des Fondsmanagements.
    Investmentprozess
    Der Investmentprozess in unserem Aktienportfoliomanagement baut maßgeblich auf dem Bottom-up-Ansatz auf, stellt also zunächst auf Einzeltitelgesichtspunkte ab und bezieht dann erst Punkte wie Branchen- oder Länderzugehörigkeit in die Bewertung mit ein. Im Rahmen der gezielten Titelauswahl ("Stock Picking") werden Kriterien wie zum Beispiel ein attraktives Produktangebot, Kostenvorteile gegenüber Mitbewerbern und ein überzeugendes Management der Anlageentscheidung zugrunde gelegt. Alle Portfoliomanager sind gleichzeitig auch Analysten für ein bestimmtes Themenfeld. Durch diese Verzahnung sind unsere Spezialisten immer Experten auf ihrem Gebiet und gleichzeitig nah am Markt.
    Teamansatz
    Text?

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können. 

    Kommentar des Fondsmanagements3)

    Zeitraum: Mai 2015

     

    Der deutsche Leitindex DAX ging im Mai mit einem Minus von 0,3 Prozent aus dem Handel. Während der M-DAX für mittelgroße Unternehmen mit einem Plus von 0,6 Prozent seinen großen Bruder schon leicht übertreffen konnte, ging es für den S-DAX und den Tec-DAX weit deutlicher vorwärts: Der Index für Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung gewann 3,8 Prozent, der Technologie-Index sogar 4,0 Prozent.

     

    Dennoch: Auch in Deutschland war die Nervosität der Anleger mit Blick auf Griechenland deutlich zu spüren. Vor jeder der im Mai fälligen Zahlungen des hoch verschuldeten Landes an seine Geldgeber aus der Währungsunion und dem Internationalen Währungsfonds IWF wurde über einen drohenden Austritt Athens aus der Eurozone spekuliert. Die Aktienkurse schwankten deutlich - man handelte sowohl auf die Hoffnung auf eine endgültige Lösung der Probleme als auch auf jede Negativnachricht aus Athen. Das zweite große Thema an den Märkten ist die erwartete Zinswende in den USA. Mittlerweile scheint ein Großteil der Anleger davon auszugehen, dass die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) im September erstmals wieder den Zinssatz anheben wird. Damit enden die jahrelangen geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen der Fed zur Stützung der US-Märkte nach der Finanzkrise.

     

    Beim Blick auf die Blue Chips sticht vor allem die Deutsche Bank hervor. Die Anleger sind unzufrieden mit dem Konzernumbau, den Skandalen und den hohen Kosten für die Rechtsstreitigkeiten. Bei der Hauptversammlung im Mai wurde Vorstand Anshu Jain mit einem historisch niedrigen Entlastungsergebnis abgestraft, auch intern sollen die Betriebsräte ihm die Unterstützung aufgekündigt haben. Im Mai gehörte die Aktie mit einem Minus von 4,6 Prozent zu den schwächsten Werten des DAX. Unterdessen steht in Deutschland eine Reihe von Börsengängen an, die aus so genannten Spin-offs, also Abspaltungen von bestehenden Gesellschaften, resultieren. So will der Spezialchemiekonzern Wacker sein Tochterunternehmen Siltronic noch vor der Sommerpause an die Börse bringen, das Wafer für die Halbleiterindustrie produziert. Ähnliche Pläne hegt der Chemiegigant Bayer. Geplant ist ein Börsengang der Kunststoffsparte Material Science.

    Historische Wertentwicklung per 31. Mai 2015

     

    Stammdaten
    Name:UniDeutschland4)
    WKN975011
    ISINDE0009750117
    Art des Investment­vermögens: OGAW-Sondervermögen
    FondswährungEUR
    Auflegungs­datum: 01.02.1994
    Geschäftsjahr01.04. – 31.03.
    Rücknahme­preis: 194,85 EUR
    Fondsvermögen717 Mio. EUR
    Ertragsver­wendung: thesaurierend Ende März
    Steuer­pflichtigerErtrag: 3,03 EUR (für das Geschäftsjahr 2014/2015)
    Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Privatfonds GmbH
    VerwahrstelleDZ BANK AG, Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main
    Ausgabeauf­schlag: 5)4,00 % vom Anteilwert. Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 – 100,00 %.6)
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 0,90 % p.a. , maximal 1,00 % p.a.Hiervon erhält Ihre Bank 25,00 – 35,00 %.6)
    Laufende Kosten7)1,15 %
    AnsparplanAb 50 Euro pro Rate möglich.
    Ratinginformationen (30. April 2015)
    Feri Fondsrating:C
    Morningstar RatingTM Gesamt: 8)4 Sterne

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen und beschrieben. Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden.

    2) Das hier beschriebene Finanzinstrument wird von der Deutschen Börse AG weder gesponsert, noch empfohlen oder verkauft, noch wird der Verkauf in irgendeiner anderen Weise gefördert.

    3) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    4) UniDeutschland ist eine Anteilklasse des Sondervermögens UniDeutschland.

    5) Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    6) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    7) Die laufenden Kosten (Gesamtkostenquote) umfassen vom Fonds getragene Kosten und Zahlungen bezogen auf das jeweils letzte Geschäftsjahr - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sofern die Angabe der laufenden Kosten aus dem letzten Geschäftsjahr aufgrund einer erfolgten Anpassung oder der Auflegung des Fonds am 01.02.1994 nicht sinnvoll ist, handelt es sich hierbei um eine Kostenschätzung. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) im Abschnitt „Kosten“.

    8) © 2014 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert. Weder Morningstar noch deren Inhalte-Anbieter sind verantwortlich für etwaige Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Mein Depot

Kontakt

Telefon

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Allgemeine Rufnummer:
069 58998-6060

Online-Themen:
069 58998-6400

Fax
069 58998-9000
Anschrift

Union Investment
Service Bank AG
60621 Frankfurt am Main