Union Investment

Fondsportrait

UniJapan

  • ISIN Ausgabe- preis Rücknahme- preis Preisdatum Änderung zum Vortag Änderung zum Vortag Zwischengewinn (Ertragsausgleich wurde durchgef.)
    DE0009750125 48,71  EUR 46,39  EUR 28.07.2015 -0,66% -0,31  EUR 0,00 EUR
    Capital 5 Sterne

    Stand: März 2015

    Goldener Bulle

    Stand: Januar 2015

    Risikoklasse:1)
    blaugeringes Risikogruenmäßiges Risikogelb_hakenerhöhtes Risikoorangehohes Risikorotsehr hohes Risiko
    KategorieEmpfohlene Anlagedauer
    Aktienfonds mit japanischen Werten

    risikoskala7

    Der Fonds eignet sich für Kunden mit einem Anlagehorizont von 7 Jahren oder länger.

    Anlagestrategie
    Das Fondsvermögen wird am japanischen Aktienmarkt angelegt und vorzugsweise in Standardwerten investiert. Darüber hinaus kann das Fondsmanagement mit einem Engagement in aussichtsreichen Nebenwerten zusätzliche Chancen am japanischen Aktienmarkt nutzen. Eine Währungsabsicherung ist nicht vorgesehen.
    Investmentprozess
    Der Investmentprozess in unserem Aktienportfoliomanagement baut maßgeblich auf dem Bottom-up-Ansatz auf, stellt also zunächst auf Einzeltitelgesichtspunkte ab und bezieht dann erst Punkte wie Branchen- oder Länderzugehörigkeit in die Bewertung mit ein. Im Rahmen der gezielten Titelauswahl ("Stock Picking") werden Kriterien wie zum Beispiel ein attraktives Produktangebot, Kostenvorteile gegenüber Mitbewerbern und ein überzeugendes Management der Anlageentscheidung zugrunde gelegt. Alle Portfoliomanager sind gleichzeitig auch Analysten für ein bestimmtes Themenfeld. Durch diese Verzahnung sind unsere Spezialisten immer Experten auf ihrem Gebiet und gleichzeitig nah am Markt.
    Teamansatz
    Text?

    Unsere Fonds werden auf Basis eines Teamansatzes gesteuert. Auch wenn der zuständige Portfoliomanager eigenverantwortlich handelt, so ist jede Anlage Ergebnis einer Gemeinschaftsarbeit. Damit die Rundumschau dieses ganzheitlichen Ansatzes funktioniert, ist ein enger Austausch innerhalb des Portfoliomanagements notwendig. Warum wir das machen? Um die vielversprechendsten Investmentideen zu finden und möglichst viele Blickwinkel miteinander zu kombinieren, um die bestmögliche Entscheidung treffen zu können. 

    Kommentar des Fondsmanagements2)

    Zeitraum: Juni 2015

     

    Der japanische Aktienmarkt konnte die Gewinne aus den Vormonaten im Juni nicht halten. In Tokio gab der Leitindex Nikkei 225 rund 1,6 Prozent nach. Zuvor hatte das Börsenbarometer noch den höchsten Stand seit 18 Jahren markiert. Der marktbreite Topix verlor 2,6 Prozent. Belastend wirkte vor allem der europäische Schuldenstreit. Der Berichtsmonat war geprägt von den Verhandlungen zwischen Griechenland auf der einen und der Europäischen Union, der Europäischen Zentralbank und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) auf der anderen Seite. Ende Juni wurden die Gespräche ohne Ergebnis abgebrochen, was einen Kursrutsch zur Folge hatte. Eine zum Monatsende fällige Überweisung an den IWF konnte Athen bereits nicht mehr leisten.  

     

    Für weitere Unsicherheit sorgte die deutliche Volatilität an den Börsen in China, die bei Investoren immer wieder die Furcht vor einer Spekulationsblase hervorrief. Schwankungen von zehn Prozent an einem Handelstag waren in Shanghai im Juni keine Seltenheit. Investoren in Japan zeigten sich besorgt, dass eine Korrektur in China auch an der Wirtschaft im Land der aufgehenden Sonne nicht spurlos vorbeigehen würde.

     

    Bevor die Kurse gegen Monatsende endgültig auf Talfahrt geschickt wurden, hatten einige Wirtschaftsdaten die Investoren noch optimistisch gestimmt. So hatten sich die Einkaufsmanagerindizes im Mai verbessert und auch der Arbeitsmarkt sowie die Inflationsdaten signalisierten eine weitere Aufhellung. Die japanische Wirtschaft konnte zuletzt vor allem von der expansiven Notenbankpolitik profitieren, die zu einem schwächeren Yen geführt hatte. Dadurch hatten japanische Unternehmen im internationalen Wettbewerb gute Ausgangschancen, weil sie ihre Waren vergleichsweise günstig anbieten konnten.

     

    Abgestraft von den Investoren wurde allerdings Sony. Das Unternehmen plant, sich über den Verkauf von Aktien und Wandelanleihen frisches Geld zu holen. Insgesamt sollen dabei im Juli 440 Milliarden Yen erlöst werden, wie das Unternehmen mitteilte. Das Papier des Elektronikkonzerns verlor daraufhin deutlich an Wert und beendete den Berichtsmonat mit einem Abschlag von mehr als zehn Prozent.

    Historische Wertentwicklung per 30.06.2015

     

    Stammdaten
    Name:UniJapan
    WKN975012
    ISINDE0009750125
    Art des Investment­vermögens: OGAW-Sondervermögen
    FondswährungEUR
    Auflegungs­datum: 01.03.1994
    Geschäftsjahr01.10. – 30.09.
    Rücknahme­preis: 46,59 EUR
    Fondsvermögen130 Mio. EUR
    Ertragsver­wendung: thesaurierend Ende September
    Steuer­pflichtigerErtrag: 0,28 EUR (für das Geschäftsjahr 2013/2014)
    Verfügbarkeitgrundsätzlich bewertungstäglich
    Ordererteilung3)forward-pricing
    Verwaltungs­gesellschaft: Union Investment Privatfonds GmbH
    VerwahrstelleDZ BANK AG, Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main
    Ausgabeauf­schlag: 4)5,00 % vom Anteilwert. Hiervon erhält Ihre Bank 90,00 – 100,00 %.5)
    Verwaltungs­vergütung: zzt. 1,20 % p.a. , maximal 1,25 % p.a.Hiervon erhält Ihre Bank 25,00 – 35,00 %.5)
    Laufende Kosten6)1,51 %
    Erfolgs­abhängigeVergütung: 7)0,00 %
    AnsparplanAb 50 Euro pro Rate möglich.
    Ratinginformationen (31. Mai 2015)
    Feri Fondsrating:C
    Morningstar RatingTM Gesamt: 8)3 Sterne

    1) Die Risikoklassifizierung von Union Investment basiert auf verbundeinheitlichen Risikoprofilen. So lassen sich Union Investment-Fonds in ihrer Risikoklasse direkt mit anderen Wertpapieren der genossenschaftlichen FinanzGruppe vergleichen. Für Zwecke dieser Information wird die Risikoklasse einer Farbe zugewiesen. Die Risikofarbe rot wird bei Fonds vergeben, die ein sehr hohes Risiko bis hin zum möglichen vollständigen Kapitalverzehr aufweisen. Ausführliche Informationen zur Risikoklasse entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Unabhängig von dieser Risikoklassifizierung wird in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) ein gesetzlich vorgeschriebener Risikoindikator ausgewiesen und beschrieben. Beide Systeme sind nicht identisch und können somit nicht direkt miteinander verglichen werden.

    2) Die Quelle der genannten Finanzmarktdaten ist, sofern nicht anders ausgewiesen, Datastream oder Bloomberg.

    3) Bei Ordererteilung am Tag (T) bis 16 Uhr wird der Auftrag mit dem Fondspreis des nächsten Bewertungstages (T+1) abgerechnet.

    4) Wenn dieser Fonds in einer Versicherungslösung vermittelt wird, wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

    5) Die Höhe der Partizipation ist abhängig vom Vertriebsstatus Ihrer Bank bei der Verwaltungsgesellschaft. Dieser kann sich in Abhängigkeit vom Vertriebserfolg der Bank bei der Vermittlung von Fondsanteilen der Union Investment Gruppe während der Haltedauer ab dem Folgejahr kalenderjährlich innerhalb der genannten Bandbreiten ändern.

    6) Die laufenden Kosten (Gesamtkostenquote) umfassen vom Fonds getragene Kosten und Zahlungen bezogen auf das jeweils letzte Geschäftsjahr - ausgenommen einer eventuellen erfolgsabhängigen Vergütung und Transaktionskosten. Sofern die Angabe der laufenden Kosten aus dem letzten Geschäftsjahr aufgrund einer erfolgten Anpassung oder der Auflegung des Fonds am 01.03.1994 nicht sinnvoll ist, handelt es sich hierbei um eine Kostenschätzung. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) im Abschnitt „Kosten“.

    7) Die erfolgsabhängige Vergütung beträgt bis zu 25 Prozent des Betrages, um den die Anteilwertentwicklung die Entwicklung der Bemessungsgrundlage übersteigt. Sofern für das abgelaufene Geschäftsjahr eine solche erfolgsabhängige Vergütung angefallen ist, wird diese auch im entsprechenden Jahresbericht ausgewiesen, dabei können Geschäftsjahr und Vergleichsperiode voneinander abweichen.

    8) © 2014 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die hierin enthaltenen Informationen: (1) sind für Morningstar und/oder ihre Inhalte-Anbieter urheberrechtlich geschützt; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wird nicht garantiert. Weder Morningstar noch deren Inhalte-Anbieter sind verantwortlich für etwaige Schäden oder Verluste, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

Mein Depot

Kontakt

Telefon

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Allgemeine Rufnummer:
069 58998-6060

Online-Themen:
069 58998-6400

Fax
069 58998-9000
Anschrift

Union Investment
Service Bank AG
60621 Frankfurt am Main